Geimpft? Ungeimpft?

Ich besuche eine Freundin, die ungeimpft und gegen die Corona-Impfung eingestellt ist. Sie berichtet mir, dass sie am nächsten Tag zur Demo in der Stadt gehe. Ich solle doch auch kommen. “Nein”, sage ich, “das ist nicht mein Thema.” – “Aber, ich darf doch wohl noch sagen, dass ich hingehe, oder?” Es entsteht eine Spannung zwischen uns. “Klar darfst du sagen, dass du zur Demo gehst und gleichzeitig ist mir wichtig, dass wir uns über das unterhalten, was uns verbindet und nicht über das, was uns trennt.” Es entsteht eine Pause. Schweigen. Werden wir es schaffen, dieses Thema zu umschiffen? Mir ist der Kontakt so wichtig, dass ich mich nicht über das Thema geimpft oder ungeimpft zerstreiten möchte. Nach einer Weile schaut sie mich an, lächelt und beginnt von etwas anderem zu erzählen. Ich freue mich und bin erleichtert. Geschafft!

Gelingt es dir – gerade bei diesem Thema – in der Familie und Freundschaften auf das zu schauen, was euch verbindet und nicht auf das, was euch trennt?

Scroll to Top