Memorykärtchen

Ich habe für meinen Unterricht zu allen möglichen Grammatikthemen Memorykärtchen hergestellt. Ich nehme mit einer Gruppe die trennbaren Verben durch und wir spielen Memory. Einige Tage später reicht mir ein Junge ein Kärtchen und meint, er habe das in seiner Tasche gefunden. Das Kärtchen gehört zu den trennbaren Verben. Ich hatte noch nicht gemerkt, dass es fehlt. Das Kärtchen hat sehr gelitten, die Ecken sind eingeknickt und es ist zerknittert. Misstrauisch schaut mich der Junge an, unsicher, wie ich wohl reagieren werde. Ich nehme meinen Ärger wahr, dass das Kärtchen in so einem schlechten Zustand ist. ‘Vielleicht ist es vom Tisch gefallen und in seinen Rucksack und er hat es erst später entdeckt’, überlege ich. Und dann nehme ich Freude wahr, dass er es mir gegeben hat und ich es nicht suchen oder noch einmal basteln muss. Ich lächele ihn an: “Danke für das Kärtchen. So brauche ich es nicht zu suchen”. Er freut sich, sichtlich entspannt.

Kannst du, wenn ein Missgeschick passiert, die verschiedenen Gefühle wahrnehmen, die du deswegen hast? Und wenn du unterschiedliche Gefühle wahrnimmst, auf welches Gefühl hin reagierst du gewöhnlich?

Scroll to Top